Freizeit im Naturpark

Die Klinik Saarwald liegt in einem parkähnlichen Gelände am Ortsrand von Nohfelden, direkt an einem Wäldchen. Ruhe, gesunde Luft (leichte Mittelgebirgslage, 382 Meter), und ein gut ausgestattetes Haus ermöglichen ein erholsames Dasein und Regeneration. Übrigens: Auch im Winter ist es hier ganz besonders reizvoll!

Nohfelden ist ein gemütlicher Ort im Naturpark Saar-Hunsrück im St. Wendeler Land. Entdecken Sie die im Jahre 1285 erbaute Nohfeldener Burg. Einmal im Jahr, im Juli, ist sie Schauplatz mittelalterlicher Handwerkskunst und mittelalterlichen Treibens mit Rittern und Gauklern. Zum Termin geht's hier

Ein Besuch des Barfußpfades in Oberkirchen, einem Ortsteil von Freisen, lohnt sich. Der Barfußpfad ist 1,8 km lang und liegt landschaftlich wunderschön! Abwechselnd geht der Weg durch Sand, Lehm, Schlamm, Kieselsteine, Rindenmulch, Waldboden und Wiesen. Wie eine Kneipp-Kur ist das Waten durch den Hobelbach. Es erfrischt die Füße und regt zugleich die Durchblutung an.

Naturgenuss pur bieten Wanderwege zur Nahequelle, zum keltischen Ringwall, zur Peterbergkapelle und zum Naturwildpark Freisen. Reizvoll für Groß und Klein ist auch der Planetenwanderweg in Nonnweiler, die Sternwarte auf dem Peterberg und ein Besuch im Erlebnisbad Schaumberg in Tholey. Zum Bostalsee (Foto!) sind es etwa 10 km, nach Idar-Oberstein ca. 25 km.

Sommerrodelbahn und Rutschparadies am Peterberg

Von der Mutter-Kind-Klinik Saarwald fahren Sie mit dem Auto etwa 20 Minuten zur Sommerrodelbahn am Peterberg. Die Sommerrodelbahn ist geöffnet vom 1. April bis 30. Oktober. Das Mindestalter für mitfahrende Kinder beträgt 3 Jahre. Alle Fahrzeuge sind mit zwei Sitzplätzen für einen Erwachsenen und ein Kind ausgestattet. Die Abfahrtsstrecke beträgt 1.000 Meter (1 km), die Berganfahrt dauert mit einer Art Schleppliftbahn 6 Minuten, der Höhenunterschied beträgt ganze 150 Meter.

Neben der Sommerrodelbahn gibt es noch das Rutschenparadies mit 4-fach Wellenrutsche mit einer Länge von 40 Metern, eine Röhrenrutsche mit einer Länge von 35 Metern und eine Doppel-"Höllenrutsche" mit einer Länge von 35 Metern. Eine schöne Sonnenterrasse mit Bistro, eine Liege- und Spielwiese sowie die herrliche Landschaft vervollständigen das Angebot. Öffnungszeiten und Preise, Wetter-Webcams und viele Informationen mehr finden Sie hier

Das Wildgehege in Selbach

Das Wildfreigehege Selbach ist ein wunderbarer Ort für Mütter und Kinder zur freien Gestaltung. Der Eintritt ist kostenfrei. Der Park ist immer geöffnet.

In einem kleinen Wiesental auf 460 m Höhe am Ort Selbach, zu beiden Seiten des Flusses Nahe gelegen, befinden sich Gehege mit Dam- und Sikahirschen sowie ein Gehege für Ziegen. Im Streichelgehege den Tieren näher kommen, auf dem Spielplatz toben, auf dem Grillplatz selbst Mitgebrachtes essen. Tiere dürfen (nur) mit gekauften Futterpäcken gefüttert werden.

Von der Mutter-Kind-Klinik Saarwald sind Sie nur etwa 20 Minuten (ca. 8 km) mit dem Pkw unterwegs. Mehr Informationen finden Sie hier

Museumszug Ostertalbahn

Die Fahrt mit der historischen Ostertalbahn, dem so genannten "Ostertaler", ist ein besonderes Erlebnis!

Von Nohfelden nach Ottweiler fahren Sie mit dem Auto die etwa 30 km in einer guten halben Stunde. Mit der Bahn fahren Sie nur ca. 20 Minuten.

In den 50er und 60er Jahren war der "Ostertaler" die Lebensader des Ostertals. Die Bahnstrecke war für die Arbeiter und Angestellten die Verbindung zu den Arbeitsplätzen bei den Saarhütten und Gruben. Täglich brachte er die Kumpels und Hüttenarbeiter pünktlich ins Kohle-Revier und nach der Schicht wieder nach Hause zurück.

Der Museumszug der Ostertalbahn ist auf der 21 km langen Nebenbahnstrecke zwischen Ottweiler (Saar) und Schwarzerden unterwegs. Die Fahrt dauert 40 bis 50 Minuten. Der Zug hält an neun Stationen. Den Fahrplan und die Fahrpreise finden Sie hier

Weitere Ausflugsangebote, die Sie mit einer Museumszugfahrt kombinieren können, sind der Mittelaltermarkt auf der Burg Lichtenberg am 23. Juni, das Leinblütenfest auf Wern's Mühle in Fürth am 14. Juli und die Nikolaus Sonderzüge im Dezember - mehr dazu hier
Mehr Informationen zu den Maschinen der historischen Ostertalbahn finden Sie hier

Erlebnisbad Schaumberg

Das Erlebnisbad Schaumberg in Tholey erreichen Sie von der Mutter-Kind-Klinik Saarwald mit dem Auto in etwa 30 Minuten. Es erwartet Sie eine vielfältige Wasser-Erlebnis-Welt! Ein Mutter-Kind-Becken über zwei Etagen, ein Bambushaus mit Rutsche, eine Wasserfontaine mit Wassertieren und für die größeren Kinder gibt es eine tolle 103 Meter lange Riesen-Tunnel-Wasserrutsche!

Die Genießerinnen und Genießer lassen sich im Strömungskanal des Lagunenbeckens treiben, nutzen die Nacken-und Massagedüsen ausgiebig und die Hot-Whirl-Pools.

Und es gibt noch viel mehr, lesen Sie hier weiter

Freizeitzentrum Bostalsee

Zwei große Sandstrände und Liegewiesen laden zum Baden, Sandburgenbauen und Ball spielen ein. Tretbootfahren, Spielen, Surfen und Segeln, Spazieren gehen oder einfach nur die Weite und die frische Brise genießen!

Es gibt zwei Strandbäder zur Auswahl: das Strandbad Gonnesweiler und das Strandbad Bosen mit seinem großen Biergarten. Der auf drei Terrassen angelegte Biergarten im bayerischen Stil bietet saarländische, pfälzische und bayerische Spezialitäten an.

Von Nohfelden sind es etwa 10 km bis zum Freizeitzentrum am Bostalsee. Mit dem Auto dauert die Fahrt ca. 15 Minuten.

Mehr Informationen zu weiteren möglichen Aktivitäten finden Sie hier

Die Schlossberghöhlen in Homburg

Es erwarten Sie Europas größte, von Menschen geschaffene Buntsandsteinhöhlen! Sie liegen unterhalb der Ruinen der Hohenburg auf dem Schlossberg. Über 12 Etagen führen mehrere Gänge in eindrucksvolle Kuppelhallen. Das gelbe, rote und gelbrote Farbenspiel des Buntsandsteines fasziniert das Auge.

Die Besichtigung der Höhlen ist unter sachkundiger Führung zu jeder vollen Stunde möglich. In den Höhlen herrscht konstant eine Temperatur von 10 Grad Celsius. Sorgen Sie daher gut für sich und Ihre Kinder mit warmer Kleidung.

Von Nohfelden fahren Sie mit dem Auto etwa 50 km und erreichen die Schlossberghöhlen in etwa einer Stunde. Die lange Fahrt lohnt sich.

Mehr Informationen und Bilder finden Sie hier

Die Edelstein- und Schmuckstadt Idar-Oberstein

Die Stadt Idar-Oberstein erreichen Sie von Nohfelden aus mit dem Auto in einer halben Stunde. Es sind etwa 25 km Fahrtstrecke. Mit der Bahn fahren Sie 20 bis 30 Minuten je nach Tageszeit. Sie brauchen nicht umzusteigen!

Die Edelsteinminen des Steinkaulenberges sind die einzigen zur Besichtigung freigegebenen Edelsteinminen Europas!

Im Deutschen Edelsteinmuseum und im Deutschen Mineralienmuseum lassen sich die Eindrücke aus der Besichtigung der Minen vertiefen.

Auch die "Edelstein-Erlebniswelt" (in der Schmuckfabrik Gottlieb) vermittelt Erwachsenen wie auch Kindern die besondere Welt der Edelsteine. Hier gibt es die Sonderausstellung "Mystische Drusenwelt" und eine "Edelstein-Schürfstelle für Kinder" und kostenlose Schleifvorführungen, die für Gruppen buchbar sind.

Die einzigartige Felsenkirchehttp://www.felsenkirche-oberstein.de/ (Foto), gebaut 1482 bis 1484, sitzt in 60 Metern Höhe in einer Felsennische und wirkt wie in den Fels geklemmt. Sie ist ein Muss beim Besuch der Stadt! Allerdings ist sie nicht für Menschen erreichbar, die auf Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind. Bis zum Vorplatz am Tunnelzugang zur Felsenkirche ist ein stufenloser Weg vorhanden. Dann aber gehen Sie in die Kirche über mehr als 40 Stufen hinauf bzw. wieder hinunter.

Aber auch die Burg Bosselstein und das Schloss Oberstein (Foto links oben) sind sehenswert. Sie merken schon, Idar-Oberstein ist mindestens einen Tagesausflug wert!

Weitere ausführliche Informationen und noch viel mehr finden Sie hier
Zum Veranstaltungskalender der Stadt...

Angebote in der Klinik

Der große Park der Klinik mit den Sonnenterrassen bietet viel Raum für Entspannung. Auch die Sauna trägt dazu bei. In der Klinik stehen Aufenthaltsräume und Teeküchen zur Verfügung. Anregungen gibt es in der Bibliothek.

Die Klinik hat ein wechselndes Freizeitprogramm mit Kreativitätsangeboten, Möglichkeiten zu Sport- und Bewegung, bunten Abenden und Ausflügen.